Ad-hoc-Meldung

Lufthansa erzielt 2011 operativen Gewinn von 820 Mio. EUR. Vorstand schlägt Dividende von 0,25 EUR vor.

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Der Lufthansa Konzern hat das Geschäftsjahr 2011 mit einem Umsatz von 28,7 Mrd. EUR (Vorjahr: 26,5 Mrd. EUR) abgeschlossen und einen operativen Gewinn von 820 Mio. EUR (Vorjahr: 1,0 Mrd. EUR) erzielt. Das auf die Aktionäre entfallende Konzernergebnis betrug -13 Mio. EUR (Vorjahr: 1,1 Mrd. EUR). Es beinhaltet ein Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen in Höhe von -285 Mio. EUR, das die laufenden Verluste und verkaufsbedingten Bewertungseffekte von British Midland Ltd. reflektiert. Die Vorjahreswerte wurden gemäß IFRS 5 an die Darstellung im Berichtsjahr angepasst.

Trotz des negativen Konzernergebnisses und eines negativen Jahresergebnisses im HGB-Einzelabschluss der Deutschen Lufthansa AG schlägt der Vorstand, in Abweichung von der Dividendenpolitik, die Ausschüttung einer Dividende von 0,25 EUR pro Aktie vor. Damit sollen die Aktionäre in einem für das Finanzprofil vertretbaren Maße am operativen Erfolg des Geschäftsjahres beteiligt werden.

Der Jahresabschluss und vollständige Geschäftsbericht 2011 wird am 15. März 2012 veröffentlicht. Ab 8:00 CET sind die Informationen im Internet unter www.lufthansagroup.com/investor-relations verfügbar.