Ad-hoc-Meldung

Lufthansa erwartet 2013 operatives Ergebnis von 600-700 Mio EUR. Enthalten sind belastende Einmaleffekte von 300 Mio EUR. Für die ersten drei Quartale wird operativer Gewinn von ca. 660 Mio EUR erwartet. Enthalten sind Einmaleffekte von ca. 200 Mio EUR.

Die Lufthansa Group erwartet für das Geschäftsjahr ein operatives Ergebnis von 600 bis 700 Mio. EUR. Darin sind einmalige Restrukturierungskosten von 200 Mio. EUR und Projektkosten von 100 Mio. EUR enthalten. Dies ist eine Präzisierung der bisherigen Prognose, die einen Gewinn über dem berichteten operativen Ergebnis des Vorjahres (524 Mio. EUR) vorsah. Der Umsatz wird auf Niveau des Vorjahres erwartet. 

In den ersten drei Quartalen 2013 hat die Lufthansa Group einen operativen Gewinn von rund 660 Mio. EUR erzielt, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert um rund 250 Mio. EUR. Darin enthalten sind einmalige Restrukturierungs- und Projektkosten von rund 200 Mio. EUR. Im Vorjahreszeitraum waren positive Einmaleffekte von 325 Mio. EUR enthalten. Normalisiert um diese einmaligen Effekte wurde der operative Gewinn für die ersten drei Quartale 2013 um rund 280 Mio. EUR gegenüber Vorjahr gesteigert. 

Der Zwischenbericht für die ersten drei Quartale wird am 31. Oktober 2013 um 7.30 Uhr MEZ unter www.lufthansagroup.com/investor-relations veröffentlicht.