Lufthansa bietet Amadeus-Anteile zum Verkauf an

3,61 Prozent der Amadeus-Aktien zum Verkauf vorgesehen

DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG, NOCH ZUR WEITERGABE, WEDER DIREKT NOCH INDIREKT, IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT.

Die Lufthansa Gruppe bietet heute einen Anteil von 3,61 Prozent der Aktien an der Amadeus IT Holding, S.A. zum Verkauf an. Dies entspricht 16,2 Millionen Aktien, die im Rahmen einer Privatplatzierung an institutionelle Anleger veräußert werden sollen. Dementsprechend würde der Lufthansa Anteil an Amadeus von aktuell 7,61 Prozent auf vier Prozent sinken.

Der Verkauf der Aktien erfolgt über die Konzerngesellschaft Lufthansa AITH Beteiligungs- GmbH (AITH). Dabei wird die Platzierung von Lufthansa mit einer Platzierung von bis zu 7,4 Millionen Aktien (oder 1,66 Prozent an Amadeus) aus einer Hedging-Transaktion von Air France-KLM zusammengefasst. Lufthansa, Iberia und Air France-KLM, jeweils Großaktionäre von Amadeus IT Holding, S.A., haben darüber hinaus eine Haltefrist von 90 Tagen für ihre verbleibenden Amadeus-Anteile vereinbart. Das Ergebnis der Lufthansa Privatplatzierung wird Lufthansa zeitnah mitteilen.

Die Lufthansa Gruppe setzt mit diesem Schritt ihr aktives Beteiligungsmanagement konsequent fort. Durch den geplanten Verkauf dieser Finanzbeteiligung und dem bis dahin realisierten Wertzuwachs stärkt die Gruppe ihre Liquiditätsposition. Die verbleibenden Anteile an Amadeus IT Holding, S.A. in Höhe von vier Prozent sollen in den Lufthansa Pensionsfonds übertragen werden.

Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar.

Diese Bekanntmachung ist kein Angebot von Wertpapieren innerhalb oder in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung (der „Securities Act“) verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Wenn ein öffentliches Angebot von Wertpapieren innerhalb oder in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfindet, wird dieses mittels eines Wertpapierprospekts, den Investoren der Amadeus IT Holding S.A., erhalten können, durchgeführt.  Dieser Wertpapierprospekt wird detaillierte Informationen über die Gesellschaft und ihre Geschäftsführung, sowie Finanzinformationen, enthalten.  Es findet kein Öffentliches Angebot der in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere innerhalb oder in den Vereinigten Staaten von Amerika statt.

Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen nach dem Securities Act dürfen die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen Einwohnern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden.

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group