Ad-hoc-Meldung

Deutsche Lufthansa AG reduziert operative Ergebnisprognose 2014

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Der Vorstand der Deutschen Lufthansa AG senkt seine operative Ergebnisprognose für 2014. Er erwartet nun ein operatives Ergebnis von rund 1 Milliarde Euro, normalisiert rund 1,3 Milliarden Euro.

Ursache für das Absenken der Prognose ist eine schwächer als erwartete Umsatzentwicklung im Passagier- und Frachtgeschäft sowie Ergebnisbelastungen aus Streiks und der Abwertung des venezolanischen Bolivars.

Vor diesem Hintergrund hält der Vorstand auch das operative Ergebnisziel des Konzerns für 2015 für nicht mehr erreichbar. Bei stabilen Rahmenbedingungen strebt er bei Umsetzung zusätzlicher Maßnahmen ein operatives Ergebnis von rund 2 Milliarden Euro an.