Ad-hoc-Meldung

Restrukturierung und Outsourcing des Bereichs IT-Infrastruktur an IBM vor Abschluss

Veröffentlichung einer Ad-hoc Meldung nach § 15 WpHG

Die Deutsche Lufthansa AG beabsichtigt den Verkauf des Bereichs IT-Infrastruktur der Lufthansa Systems AG bei gleichzeitigem Abschluss eines IT-Service Vertrags für die Lufthansa Gruppe an den IBM-Konzern. Die finalen Vertragskonditionen werden noch verhandelt. Die künftigen Einsparungen in der wahrscheinlichen Vertragslaufzeit von sieben Jahren liegen bei durchschnittlich rund EUR 70 Mio. pro Jahr. Die Belastungen aus Restrukturierung und Kaufpreis werden einmalig bei rund EUR 240 Mio. (vor Steuern) im Geschäftsjahr 2014 liegen. Diese Belastungen werden nicht in dem für die Prognose relevanten operativen Ergebnis verbucht, belasten aber das IFRS-Konzernergebnis und das HGB-Ergebnis der Deutschen Lufthansa AG. Der Vertragsschluss steht insbesondere unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft. Ein Vollzug der Transaktion und damit auch die Auflösung des Geschäftsfelds IT werden für Ende des ersten Quartals 2015 erwartet.